Der Autor
Dipl.-Ing. Wolfgang Müller (Jahrgang 1941)

Fregattenkapitän a. D., diente von 1959 bis
1980 bei den Seestreitkräften/Volksmarine
der DDR. Nach der Offiziersausbildung
durchlief er verschiedene Verwendungen,
wobei ihm als Kommandant eines
Schnellbootes auch eine Ausbildung als
Schiffstaucher ermöglicht worden war.

Er studierte an der Magdeburger Universität
„Otto von Guericke“ und erwarb in der
Fachrichtung Technische Kybernetik –
Automatisierungstechnik den akademischen
Grad eines Diplomingenieurs.

Nach seinem Ausscheiden aus dem
militärischen Dienst (1980) nahm er als
Ingenieur eine Tätigkeit in der
Energiewirtschaft auf und beendete
altersbedingten seine Berufstätigkeit
im Jahr 2004. Er ist Mitglied
im Deutschen Marinebund.

Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der
Erforschung der seekriegsgeschichtlichen
Ereignisse in der Ostsee.
Als Sachbuchautor veröffentlichte er 1994 das
Buch „Gesunken und verschollen“ und 1996
„Schiffschicksale Ostsee 1945“. Seit 2004 ist
er auch als Autor und Lektor im Verlag der
SUNDWERBUNG für die Broschürenreihe
zur deutschen Geschichte tätig.